Keine kurze Nacht

Schade, nach der jüngsten Lockdown-Verlängerung aber erwartbar: Wegen Corona wird die kurze Nacht der Galerien und Museen in Wiesbaden auch in diesem Jahr nicht stattfinden. Es wäre die 20. Auflage der großen Vernissage gewesen, die wie immer für Anfang April geplant war. Der Parcours führte zuletzt über 25 Stationen, zu denen allerdings nur noch wenige Galerien, sondern auch andere Institutionen gehörten, eine Kirche, ein Hospiz-Verein und die Aids-Hilfe zum Beispiel (s. auch FAZ vom 4. Januar 2021). Trotzdem zog das Ereignis immer viele Menschen an. Dazu haben nicht zuletzt die Oldtimer-Autos beigetragen, mit denen man sich von einem Ort zum nächsten chauffieren lassen konnte.